Willkommen

Alea ist ein Pen & Paper Rollenspiel, das von mir von 2005 bis 2013 entwickelt wurde. Es besteht sowohl aus einer Spielwelt als auch einem Regelwerk. Im Oktober 2013 habe ich die Arbeit daran eingestellt, da sich meine persönlichen Präferenzen doch sehr geändert haben. Für all die Alea-Fans in den unendlichen Weiten des Internets werde ich aber weiterhin Alea zum Download anbieten. In den zip-File sind die letzte offizielle Version (0.6) sowie der letzte Entwurf (0.81) der sich doch recht deutlich von der 0.6er unterscheidet, drin.

Ich arbeite schon an einem neuen Spiel, wobei einige Elemente aus Alea übernommen werden sollen. Sobald es einen spielfähigen Prototyen gibt, werde ich den hier veröffentlichen!

Ich möchte mich bei allen Bedanken, die in irgendeiner Form zu Alea beigetragen haben: meinen Testspielern und den Inputgebern, seien sie mir persönlich bekannt oder nur durch einen Nick und einen Avatar.

Worum gehts?

Nachdem die Bewohner Aleas unter der Führung des Hochelfen Nathaniels dem Weisen die Dämonen besiegt hatten, einten die Hochelfen den zerstrittenen Kontinent und übernahmen die Macht auf Alea, obwohl die Elfen die zahlenmäßig kleinste Rasse Aleas darstellen. Nathaniel als neuer Hochkönig Aleas beendete die Zeit der Bürgerkriege und brachte den Bewohnern Frieden und Wohlstand.

Er regierte weise und umsichtig, doch viele seiner Nachfolger verfielen der Dekadenz und dem Machtrausch. So ist es kein Wunder, dass heute, fast 600 Jahre nach der Dämonenschlacht, viele die alten Reiche herbeisehnen. Doch solange die Hochelfen die einzigen sind, die den Siegel beherrschen, wird auch ihre Macht über den Kontinent anhalten.

Was ist Rollenspiel? >>

Kostenloser Download (frei, gratis!)

    News

    21.2.2013

    Version 0.81

    Die aktuelle Version der Alea Regeln sind nun im Download-Bereich verfügbar. Euer Feedback dazu ist herzlich willkommen!


    04.06.2012

    Die ersten Grafiken

    Alea hat nun seine ersten beiden Artworks spendiert bekommen: Je ein Charakterbild für die Hoch- und die Waldelfen. Vielen Dank an den Künstler (Zny)